Gefühle

Camping-no-glamping

30 Aug: Camping – Wie es den Alltag verändert

Camping, vor allem Zelten, bedeutet naturnahes Reisen bei möglichst großer Flexibilität. Direkt am Meer, mit Blick auf die Wellen seinen Schlafplatz aufzuschlagen, ist ein Traum. Doch dabei ist man unweigerlich den Naturgewalten ausgesetzt. Wind und Wetter bekommen eine ganz andere Bedeutung. Inwiefern diese Art zu reisen, meinen Blick auf das Selbstverständliche im Alltag verändert hat, erfahrt ihr hier.

Komfortzone-titel

10 Aug: Die Komfortzone zu verlassen, macht selbstbewusst

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt besagt ein Sprichwort. Für mich war der erste Schritt auf den Weg in ein neues Leben und raus aus der Komfortzone die Entscheidung vor vier Jahren alleine, nur mit meinem Rucksack bepackt, mich auf den Weg ans andere Ende der Welt zu machen. Drei Monate war ich in Neuseeland unterwegs. Wenn ihr neugierig seid, was eine fünftägige Wanderung ohne Strom, mitten in der Wildnis damit zu tun hat, über sich selbst hinauszuwachsen, lest gerne weiter.

Blick auf Hütte am Fjord

27 Jul: Ruhe finden – 9 Inspirationen für den Alltag

In jedem Leben gibt es Phasen, die turbulent sind. Ich befinde mich gerade im totalen Umbruch. Nichts wird mehr sein wie es vorher war. In ein paar Wochen wird meine Kündigung zur Realität und ich bin frei. Mit diesem Wissen kommt Freude auf, aber auch Zweifel sind in der bunten Mischung aller Emotionen dabei. Ich nehme euch mit auf meine Achterbahn der Gefühle, zeige euch wie ich sie zum Stehen bekommen habe und Ruhe einkehrt, mit einigen Inspirationen für euch.