Wandern

La ciudad perdida Kolumbien

28 Mai: La ciudad perdida – die verlorene Stadt

„Die Atmosphäre ist magisch,“ sagt Laura. „Da musst du unbedingt hin.“ Bis 1975 lag sie verborgen im kolumbianischen Dschungel, zugewachsen und von der Außenwelt abgeschirmt, die verlorene Stadt. Sie ist kleiner als Machu Picchu in Peru und deswegen weniger bekannt sowie touristisch. Neugierig auf meine Erfahrungen zu einer Wanderung an einen sehr besonderen Ort?

Aconcagua

02 Mai: Aconcagua, der höchste Berg Amerikas

Die Provinz Mendoza hat längst mehr zu bieten als den Wein, für den sie bekannt ist. In dieser Region Argentiniens warten an jeder Ecke neue, aufregende und vor allem farbenfrohe Felsformationen. Es ist ein wahres Paradies für Naturfreunde. Wer hier unterwegs ist, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mit 6.962 Metern ist der Aconcagua als höchster Berg Amerikas allerdings ein besonderes Highlight.

Komfortzone-titel

10 Aug: Die Komfortzone zu verlassen, macht selbstbewusst

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt besagt ein Sprichwort. Für mich war der erste Schritt auf den Weg in ein neues Leben und raus aus der Komfortzone die Entscheidung vor vier Jahren alleine, nur mit meinem Rucksack bepackt, mich auf den Weg ans andere Ende der Welt zu machen. Drei Monate war ich in Neuseeland unterwegs. Wenn ihr neugierig seid, was eine fünftägige Wanderung ohne Strom, mitten in der Wildnis damit zu tun hat, über sich selbst hinauszuwachsen, lest gerne weiter.